Interview mit Anette
24.05.2007


Was ist dein musikalischer Hintergrund? Haben wir dich bereits in anderen Bands gehört?

Ich bin in einer musikalischen Familie aufgewachsen, habe seit meiner Kindheit gesungen und wurde von meiner Mutter zu acht Jahren Oboe gezwungen! War mit meiner Mutter auf Tour mit ihrer Band und habe hin und wieder mit ihnen gesungen. Dann habe ich ab 13 Jahren an verschiedenen Talent-Wettbewerben teilgenommen.

Meine erste Band war eine Cover-Band mit älteren Typen. Die Band hieß "Take Cover" und ich war zu der Zeit 17 Jahre alt. Dann habe ich mich der Band Alyson Avenue angeschlossen, zuerst als Studio Sängerin und später als Lead Sängerin. Seit 2000 haben wir zwei Alben veröffentlicht. Mit 21 habe ich eine Hauptrolle in einer Rock-Oper / Musical namens "Gränsland" in Helsingborg gespielt und wurde danach in die Balettakademien in Göteborg aufgenommen. Ich war in vielen verschiedenen Bands und Chören, und habe in Studios und auf Hochzeiten gesungen. Letztlich habe ich ein Duett mit Michael Bormanns (ex Jaded Heart Sänger) für sein Album "Conspiracy" gesungen.

Ich habe früher privaten Gesangsunterricht am Musik-Konservatorium in Kopenhagen, Dänemark, genommen. Heute nehme ich noch wenn nötig Gesangsunterricht bei einem Privatlehrer an der Malmö Musik-Universität. Ich habe so ziemlich in jedem Genre gesungen.


Erzähl uns von den Schritten, die dich zur neuen Nightwish Sängerin gemacht haben. Die Demo, die erste Antwort, das erste Treffen mit den Jungs, etc...

Ich habe erst ein paar Monate vor Tarjas Rauswurf von Nightwish gehört, ich kannte also die Band und ihre Geschichte gar nicht. Ich habe sie durch die Tochter meiner Schwester kennengelernt, die ein Fan von Nightwish ist. Ich habe mir gedacht, vielleicht sollte ich sie mir mal anhören, weil ich immer interessiert bin an neuer Musik. Ich habe ihre Best-Of CD gekauft und sie sofort gemocht. Als ich gelesen habe, dass Tarja die Band verlassen hatte, war ich in einer ABBA Cover-Band. Der Toningenieur war der Meinung, dass ich mich bewerben sollte, aber ich war mir nicht sicher, da ich keine klassische Sängerin bin. Nach einiger Überlegung habe ich mich entschlossen, zwei Freunde zu bitten, mir Hintergrundmusik für "Ever Dream" aufzunehmen. Ich bin also ins Studio, ohne das Lied vorher zu üben, weil ich es auf meine eigene Art interpretieren wollte, und ein paar Stunden später war es fertig. Habe Tuomas eine E-Mail geschrieben, seine Adresse herausbekommen und ihm die CD geschickt. Nach nur einer Woche hat er sich persönlich bei mir gemeldet... Er war begeistert und hat meine Stimme und das Lied wirklich geliebt! Wow, das war so eine schöne Mail und ich war natürlich überglücklich... Er hat mich gebeten, drei weitere Lieder zu einer instrumentalen Version von Once zu singen, die er mir einige Wochen später geschickt hat. Ich habe "Nemo", "Higher Than Hope" und "Wish I Had An Angel" aufgenommen und als Bonus "Kuolema Tekee Taiteilijan" mitgeschickt. Bei meinem schlechten Finnisch haben sie sich wahrscheinlich kaputt gelacht... ;=)

Ich habe die Demo abgeschickt und Tuomas eine E-Mail geschrieben, um sicherzugehen, dass er sie bekommen hat. Er hat sich bedankt, gesagt, dass es ihm gefallen hat, etc... Ich wollte nicht drängen, weil er mir schon in der ersten Mail geschrieben hatte, dass sie es langsam angehen und erst den Stress mit den Medien abwarten wollten, also habe ich erstmal abgewartet. Im März gab es dann plötzlich den Aufruf, Demos etc. einzuschicken, und ich hatte das Bedürfnis, nachzufragen, ob ich auch noch etwas schicken sollte. Die Antwort war niederschmetternd. Er schrieb, ich sei eine der besten Kandidatinnen, aber er könnte schon sagen, dass ich den Job nicht bekommen würde!!! Ich war schockiert, habe nichts mehr verstanden und er hat mir auch nicht gesagt warum... Also habe ich vermutet, es sei wegen meines Alters oder weil ich ein Kind habe...

Aber da ich sehr dickköpfig bin und schon das Gefühl hatte, dass es sein sollte, habe ich im Sommer eine weitere E-Mail geschrieben und gefragt, ob ich ihnen eine Live-DVD meiner Band Alyson Avenue schicken könnte. Tuomas hat zugestimmt und ich habe sie abgeschickt. Im August habe ich eine Mail von Ewo bekommen, der mir einige Fragen stellte und mich dann für Anfang September einlud, um die Jungs zu treffen und ein paar Lieder auszuprobieren. Bin also hin, habe die Jungs kennengelernt, fünf oder sechs alte Lieder gesungen und den Tag darauf habe ich ein paar neue Lieder in Emppus Studio gesungen. Es fühlte sich gut an und sie waren alle so nett. Ich hatte sofort das Gefühl, mit ihnen arbeiten zu wollen, weil sie alle so natürlich sind und einen tollen Humor haben. Als ich am Abend am Kastrup Flughafen ankam, habe ich eine SMS von Ewo bekommen. Er schrieb, dass sie mich alle sehr gerne mochten und mich innerhalb eines Monats wiedersehen wollten... Ich war soooo glücklich, dass ich auf dem Heimweg geweint habe.

Ich hatte ein paar Lieder zum Üben bekommen und im Oktober haben wir uns dann wieder getroffen. Zuerst sind wir auf Tuomas' Insel in Kitee gefahren und haben einfach nur gefeiert und in einer sehr entspannten Atmosphäre Zeit zusammen verbracht. Ich bin selbst ein ländlicher Mensch und habe mich in Kitee sehr wohl gefühlt, und es war eine große Ehre für mich, dass ich zu Tuomas' so persönlichem Ort eingeladen wurde.

Nach unserem Kitee-Aufenthalt haben wir ein paar Fotos von Tuomas und mir gemacht, mit professionellem Makeup und einem sehr guten Fotografen. Dann wieder ins Studio, um die Lieder zu singen, die ich vorbereitet hatte. Nach sechs Tagen in Finnland ging es dann wieder nach Hause... Ich habe noch am selben Abend eine Mail von Tuomas bekommen, in der er geschrieben hat, dass sie mit ihrer Entscheidung noch bis zum nächsten Jahr warten würden. Ich habe gewartet und war natürlich sehr nervös, aber ich hatte ständig Kontakt zu den Jungs und Ewo während dieser Zeit und alle waren sehr positiv, also hatte ich ein gutes Gefühl dabei.

Dann, am 30. Januar, hat mich Tuomas angerufen und wir haben uns über alles mögliche unterhalten, bis er plötzlich sagte: "Wir haben uns überlegt, dass wir dir in den nächsten Jahren viel zu tun geben werden... haha!" Er hat es so ruhig gesagt, dass ich das Gefühl hatte, gar nicht schreien zu können. Ich habe versucht ruhig zu bleiben, aber ich hatte echt Schwierigkeiten ihm noch weiter zuzuhören... Es hat viele Wochen gedauert, um wirklich und endgültig zu begreifen, dass mein langes Warten (eineinhalb Jahre) vorbei war und ich den Job hatte...


Was denkst du über die Fans, die sagen, Nightwish sei tot ohne Tarja?

Ich kann verstehen, dass die Fans besorgt sind, die Sängerin ist sehr wichtig für eine Band. Aber ich denke, dass eine Band aus allen ihren Mitgliedern besteht, und da sich die Jungs entschieden haben, ihren Weg weiter zu gehen, hoffe ich, dass die Fans bei ihnen (und mir) bleiben werden und dem neuen Album eine Chance geben. Es hat sich ja nicht die ganze Band verändert - es ist die gleiche Musik, die Texte und Gefühle sind wie vorher - mit dem Unterschied, dass ich jetzt singe.


Wie fühlst du dich beim Gedanken an den Tag, an dem deine Identität öffentlich gemacht wird? Freust du dich darauf, oder machst du dir Sorgen über die Reaktion der Fans?

Ich freue mich darauf, weil ich es dann nicht mehr vor meinen Freunden geheim halten muss... Und ich kann mich öffentlich mit dem Rest der Band blicken lassen, ohne mir Sorgen zu machen, dass ein Reporter Gerüchte verbreitet.


Warst du schon auf langen Tourneen? Wie wirst du damit umgehen, dass das viele Reisen und der wenige Schlaf für eine Sängerin besonders schwer sind?

Nein, ich habe noch keine langen Tourneen gemacht, aber habe viele Musical Shows in Folge absolviert. Ich weiß also sehr gut, dass es schwer wird. Es wird natürlich eine große und neue Situation für mich, und ich denke schon darüber nach, wie sich der Schlafmangel auf meine Stimme auswirken wird. Ich nehme schon jetzt mehr Gesangsunterricht, um meine Stimme für die kommenden Aufgaben zu stärken. Ich probe die Konzerte schon zu Hause, um mich so gut wie möglich in die Lieder hinein zu finden und sie mit verschiedenen Techniken zu singen. Aber Schlaf ist DIE wichtigste Sache für mich, ich werde also versuchen, so viel wie möglich zu schlafen, wann immer und wo immer möglich.


Was erwartest du von der Veröffentlichung des neuen Albums und der darauf folgenden Welttournee?

Ich hoffe wirklich, dass das Album von den Fans gut angenommen wird und wir hoffentlich ein paar neue dazu gewinnen werden. Ich hoffe, dass die Leute hören werden, dass ich die Lieder gerne singe und wirklich liebe was ich tue. Die Tour selbst wird ein Wahnsinns-Ritt für mich! Darauf habe ich mein ganzes Leben gewartet und jetzt ist es soweit. Ich werde mit meiner neuen "Familie" die Welt sehen. Es wird die beste Zeit meines Lebens, ich bin mir sicher!


Hast du in irgendeiner Form am Schreiben und Arrangieren der neuen Lieder teil gehabt?

Nein, die Lieder waren lange fertig, bevor ich sie aufgenommen habe.


Was ist dein erster Eindruck vom neuen Material?

Es ist wie immer sehr gut und Tuomas hat das Orchester und den Chor auf eine so schöne Art in die Lieder eingebunden... Es ist ein sehr abwechslungsreiches Album, dem Zuhörer wird nicht langweilig werden.. ;=) So viele kraftvolle Lieder es auch gibt, es gibt auch sehr sanfte und gefühlvolle Lieder auf dem Album, und etwas ethnischer Kram ist auch dabei...


Erzähl uns ein bisschen von dir. Was ist dir wichtig außer Musik?

Ich bin ein emotionaler Mensch. Ich lebe mein Leben mit dem Herzen und Bauch, nicht immer mit dem Kopf... Was mir wichtig ist, ist denke ich, dass ich ich selbst sein kann, wenn ich bei mir nahe stehenden Menschen bin. Dass ich mich nicht verstellen muss... So sehr ich es liebe, meine Zeit mit anderen zu verbringen, so sehr brauche ich auch Zeit und Platz für mich alleine, zu reflektieren und in mich zu gehen. Ich höre anderen gerne zu, fühle mit ihnen oder gebe Ratschläge, wenn sie Probleme haben, aber ich gebe keinen ungefragten Rat... Ich mag keine negativen Menschen, also versuche ich, mich unter positive Menschen zu begeben wenn ich kann... ;=) Ich mag es nicht, wenn mir jemand sagt, dass ich etwas nicht kann, denn es gibt nichts das ich nicht kann! Alles ist möglich, wenn du es wirklich willst!


Gibt es noch irgendetwas, das du den Fans sagen möchtest?

Erhaltet euch eure Träume, hört nie auf zu glauben, denn alles ist möglich!!! Rock on, und ich hoffe, dass wir uns alle auf Tour sehen werden!