Die Band » Biografie
Nightwishs Geschichte
1996 - Es war einmal...

Es ist Juli 1996. Ein Lagerfeuer lodert auf der Insel inmitten des Pyhäjärvi-Sees in Kitee, Finnland. Dann, gegen Mitternacht, passiert etwas, das weitreichende Konsequenzen haben sollte. Tuomas beschließt, ein Soloprojekt zu gründen um atmosphärische Stimmungsmusik zu machen.

Die Idee nimmt schnell Form an: Die Band sollte akustische Gitarren, Flöten, Streicher und Piano mit einer weiblichen Stimme verbinden. Gitarrist Erno "Emppu" Vuorinen und Sängerin Tarja Turunen schließen sich bald dem Vorhaben an.

1997 - Plattenvertrag

Holopainens Idee reift innerhalb von ein paar Monaten und bringt im Frühjahr 1997 das erste Nightwish Demo hervor. Die Reaktionen Außenstehender sind vorsichtig optimistisch und die Saat des Sommers beginnt im kalten Winter Kareliens zu gedeihen.

Schon bald sind neue Klänge in der Band zu hören: Vuorinen tauscht seine akustische Gitarre gegen eine elektrische und Jukka Nevalainen übernimmt die Rolle des Schlagzeugers. Ein paar Wochen intensiver Proben gipfeln schließlich in der Aufnahme eines Studio-Demos im April, bestehend aus sieben Liedern des neuen Line-Ups.

Spinefarm Records wird auf die noch junge Band aufmerksam und bietet ihr einen Plattenvertrag an. Im Sommer nimmt Nightwish vier weitere Lieder auf, um das Debut-Album Angels Fall First zu komplettieren. Das Album erscheint im November und steigt in den Finnischen Charts bis auf Platz 37. Die Single "The Carpenter" schafft es sogar bis in die Top Ten.

Das unerwartet hektische Jahr endet mit dem ersten Konzert der Band am Silvesterabend. Über 400 Besucher erscheinen im Huvikeskus in Kitee. Trotz extremer Nervosität der Band sollte der Abend alle Erwartungen übertreffen.

1998 - Die Profi-Liga

Nach ihrem Live-Debüt spielt Nightwish nur ein paar ausgewählte Konzerte, da Wehrpflicht und Studienpläne der Bandmitglieder einer großen Tournee im Weg stehen. Das zweite Konzert der Band findet bereits auf der Bühne des Lepakko in Helsinki statt, was die Nervosität der Bandmitglieder ins Unermessliche steigert. Tarja bricht auf der Bühne in Tränen aus und Tuomas fällt vor Aufregung fast in Ohnmacht. Trotzdem besteht die Band diese Prüfung mit Bravour und trägt keine seelischen oder körperlichen Narben davon.

Im Sommer verpflichtet Nightwish den Bassisten Sami Vänskä. Neues Material wird geschrieben und die Band geht im August ins Studio, um ein neues Album aufzunehmen. Oceanborn wird am 7. Dezember veröffentlicht und präsentiert sich als ein deutlich kraftvolleres und professionelleres Album als das Debüt. Gemischt von Mikko Karmila, der zu einem treuen Partner der Band werden sollte, erklimmt das Album Platz fünf der finnischen Charts. Der Erfolg überrascht alle, obwohl die Single "Sacrament of Wilderness" bereits die Pole Position der Singlecharts erreicht hatte.

1999 - Auf zu neuen Ufern!

Oceanborn wird im Frühling im Ausland veröffentlicht. Die Single "Sleeping Sun" wird in Deutschland innerhalb weniger Wochen über 15.000 mal verkauft.

Nachdem die männlichen Bandmitglieder ihren Militärdienst absolviert haben, kann Nightwish richtig durchstarten und wird für nahezu alle großen Festivals in Finnland gebucht.

Die geschäftige Saison der Sommerfestivals endet mit guten Gefühlen und sowohl Oceanborn als auch "Sacrament of Wilderness" werden mit goldenen Schallplatten ausgezeichnet. Kurze Zeit später beginnt Nightwish die erste vierwöchige Europatournee als Vorgruppe von Rage.

2000 - Die erste Welttournee

Nightwish beginnt das neue Millennium mit den Aufnahmen zum dritten Album. Die Band nimmt außerdem am Eurovision Song Contest teil und gewinnt die Publikumsabstimmung mit einer überwältigenden Mehrheit. Leider überstimmt die Jury dieses Votum und verhindert damit, dass Nightwish Finnland repräsentiert.

Wishmaster erscheint im Mai und wird mit einem Konzert in der Eishalle in Kitee gefeiert. Das Album schießt auf Platz 1 der Charts, wo es für drei Wochen verbleibt und Gold-Status erreicht. Im Sommer wird Wishmaster international veröffentlicht und von vielen Musikzeitschriften, insbesondere in Deutschland, zum Album des Monats gekrönt.

Vom Erfolg des Albums angespornt, begibt sich die Band auf ihre erste Welttournee. In den Sommermonaten spielt die Band vor begeisterten Fans in Brasilien, Chile, Argentinien, Panama und Mexiko. Im Herbst folgt die erste Headliner-Tour in Europa und im späten November spielt Nightwish zwei Konzerte in Montreal, die ersten in Nordamerika.

Das ereignisreiche Jahr wird mit einem Konzert in Tampere beendet, von dem eine DVD produziert werden sollte. Während dieses Konzerts in der Pakkahuone Halle bekommt die Band ein paar ganz besondere Andenken überreicht, da die heimischen Verkaufszahlen von Wishmaster eine Platin-Auszeichnung beschert hatten.

2001 - Aus der Krise zu neuen Höhen

Es gibt keine Zeit zum Luft holen für Nightwish. Unmittelbar nach der Finnland Tour Anfang des Jahres geht die Band wieder ins Studio. Die EP Over The Hills And Far Away erscheint im Juni und bleibt fast ein Jahr lang in den finnischen Charts. Im April erscheint die Live-DVD des Konzerts in Tampere - From Wishes To Eternity.

Die Band spielt ihr letztes Konzert des Jahres bereits Mitte September, und es wäre beinahe das Abschiedskonzert geworden. Vänskäs Interesse an der Band schwindet und Turunen verbringt immer weniger Zeit mit den anderen Bandmitgliedern, viele Probleme haben sich aufgetürmt. Nach Beendigung der Tournee erklärt Holopainen, die Geschichte Nightwishs habe höchstwahrscheinlich ihr Ende gefunden.

Eine Wanderung durch die herbstliche Landschaft Lapplands ändert die Meinung des geistigen Vaters der Band. Nightwish würde weiter existieren, aber nur nach einigen grundlegenden Veränderungen. Ewo Pohjola von Spinefarm Records wird der Manager der Band, King Foo Entertainment übernimmt die Konzertplanung und Vänskä wird durch den Bassisten und Sänger Marco Hietala ersetzt.

Eine weitere neue Ära beginnt im November mit der Eröffnung des eigenen Online Merchandise Vertriebs der Band, dem Nightwish-Shop.

2002 - Gold-Auszeichnungen und ausverkaufte Konzerte

Nightwish nimmt schnell wieder Fahrt auf und beginnt im Januar mit den Aufnahmen zum neuen Album Century Child. Die Single "Ever Dream" erreicht in nur zwei Tagen Gold-Status in Finnland. Drei Wochen später sollte Century Child diesen Rekord brechen und wird innerhalb von zwei Stunden vergoldet. In Deutschland erreicht das Album Platz fünf in den offiziellen Charts.

Die Südamerika-Tournee im Juli wird ein Triumphzug mit vielen ausverkauften Konzerten, gefolgt von sehr erfolgreichen Konzerten in Südkorea, Russland und überall in Europa.

2003 - Konzerte, eine DVD und Studio-Arbeit

Das neue Jahr beginnt für Nightwish mit zwei großen Konzerten in Deutschland in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen und dem Zenith in München. Neben ein paar Konzerten in Finnland spielt die Band auf großen europäischen Festivals, wie z.B. Bloodstock (UK), Lowlands (NL) und M'era Luna in Hildesheim. Die Reise über den großen Teich führt Nightwish unter anderem nach New York, Atlanta und Mexico City.

Der Oktober beschert den Fans die zweite DVD der Band, eine Dokumentation mit dem Titel End Of Innocence. Das Jahr klingt im Studio aus, wo Nightwish die Arbeiten zum nächsten Album begonnen haben.

2004 - Die populärste Band Europas!

Die ersten Monate des Jahres verfliegen im Studio, bis im Juni endlich das neue Album Once veröffentlicht wird. Das einstündige Meisterwerk verbindet Nightwishs typischen Sound mit vielen neuen Facetten. Der britische Komponist Pip Williams hat majestätische Orchester- und Chor-Arrangements erschaffen. Das Lied "Creek Mary's Blood" legt den Grundstein für eine Zusammenarbeit zwischen Nightwish und dem amerikanischen Ureinwohner und Musiker John Two-Hawks.

Once erreicht Platz 1 in den Charts in Finnland, Deutschland, Norwegen, Ungarn und Griechenland und wird das erfolgreichste Album des Sommers in Europa. Nach der ersten Single "Nemo" folgen noch drei weitere Single-Auskopplungen: "Wish I Had An Angel", "Kuolema tekee taiteilijan" und "The Siren".

The "Once World Tour" startet im Mai in Nightwishs Heimatstadt Kitee und führt die Band auf eine lange Reise durch die USA, Südamerika und Europa.

2005 - Das Ende einer Tour, das Ende einer Ära

Während die "Once" Tour die Band quer durch Europa führt, fliegen Holopainen und Hietala nach Finnland, um nicht weniger als fünf Auszeichnungen im Rahmen der angesehenen Emma Gala in Empfang zu nehmen. Die Europatournee endet im großen Stil vor über 10.000 Fans in Stuttgart.

Während eines ereignisreichen Sommers spielt Nightwish neben Größen wie Iron Maiden und Mötley Crüe. Auch der Herbst lässt der Band keine Pause. Große Hallen wie das Hammersmith Apollo in London sind ausverkauft und Nightwish spielt mit den Scorpions in der Arena zu São Paulo. Im September erscheint das Best-Of Album Highest Hopes: The Best of Nightwish.

Die "Once" Welttournee findet ihren Höhepunkt und Abschluss in einem ausverkauften Konzert in der Hartwall Arena in Helsinki vor beinahe 12.000 Fans. Das große Finale wird aufgezeichnet, um später als End Of An Era DVD veröffentlicht zu werden.

Alles in allem umfasst die Tour über 130 Konzerte und gibt Fans in Australien, Kolumbien, Polen, Portugal und Griechenland das erste mal die Möglichkeit, Nightwish live zu sehen. Nach unermüdlichem Touren, wurde "Once" eine Million mal verkauft.

Doch das Jahr war noch nicht vorüber. Unmittelbar nach dem letzten Konzert wird Tarja Turunen ein offener Brief der anderen Bandmitglieder überreicht. Ihre Nachricht ist deutlich: Holopainen, Nevalainen, Vuorinen und Hietala haben beschlossen, Nightwish ohne Turunen fortzuführen. Die "Once" Tour hatte ihnen nur zu deutlich gezeigt, dass eine weitere Zusammenarbeit mit Turunen und ihrem Ehemann und Manager Marcelo Cabuli unmöglich war.

2006 - Neues Album, neue Pläne

Als der Medienrummel um Turunens Rauswurf langsam abebbt, gibt Nightwish die Suche nach einer neuen Sängerin bekannt. Der Sommer bringt die Konzert-DVD End Of An Era und die Biografie der Band Once Upon A Nightwish von Autor Mape Ollila.

Die Musiker verbringen ihren Sommer in der finnischen Natur, wo sie die Lieder des neuen Albums arrangieren und proben. Die Aufnahmen beginnen im September.

2007 - Die Welt erwartet die neue Frontfrau

Alles in allem erhält Nightwish über 2000 Demos von hoffnungsvollen Sängerinnen. Die Auswahl erscheint endlos, aber Schritt für Schritt lichten sich die Reihen der Kandidatinnen. Nach langer und reiflicher Überlegung fällt die Entscheidung, Anette Olzon aus Schweden als neue Sängerin zu verpflichten. Die Aufnahmen zum neuen Album Dark Passion Play werden in den Abbey Road Studios in London und bei Finnvox in Helsinki fortgesetzt.

Das große Geheimnis wird Ende Mai gelüftet, als Nightwish die Identität ihrer neuen Sängerin bekannt geben und die Single "Eva" veröffentlicht. Gefolgt von einer zweiten Single, "Amaranth", steht im September schließlich das Album in den Plattenläden der Welt. Das facettenreiche Album wird in Finnland 50.000 mal an einem Tag verkauft.

So wie schon Once, lässt auch Dark Passion Play die Band zu neuen Ufern aufbrechen. "Master Passion Greed" ist das womöglich kräftigste Lied der Band überhaupt und "Last Of The Wilds" entführt den Zuhörer mit Hilfe des Multi-Instrumentalisten Troy Donockley in die Moore der Schottischen Highlands.


Die "Dark Passion Play World Tour" beginnt mit drei geheimen Konzerten unter Pseudonymen und nimmt mit zahlreichen Konzerten in den USA und in Skandinavien schnell Fahrt auf. Ein Video für die Single "The Islander" wird in Lappland gedreht und wie sich später zeigen sollte, würde diese Produktion einen nachhaltigen Einfluss auf die Zukunft der Band haben.

2008 - Auf Tour

Die intensive Dark Passion Play Tournee wird gleich am 1. Januar in Helsinki fortgesetzt und führt Nightwish im Verlauf des Jahres durch die ganze Welt. Von Australien in den fernen Osten, von Südamerika nach Nordamerika, und wieder zurück nach Europa. Vor Ende des Jahres sollte die Band keine Ruhe finden.

2009 - Eine anstrengende Tour endet, ein neues Album beginnt

Im März wird die Live-EP "Made in Hong Kong (and in various other places)" veröffentlicht und bedeutet gleichzeitig den Startschuss für die Band, die Dark Passion Play World Tour fortzusetzen. Die Band spielt in Europa in riesigen Arenen, wie dem Ahoy in Rotterdam oder dem Zenith in Paris.

Nach einer weiteren USA-Tour und verschiedenen europäischen Festivals findet die Tournee nach über 200 Konzerten ihr Ende in der ausverkauften Hartwall Arena in Helsinki. Anschließend verschwindet die Band aus der Öffentlichkeit. Doch außerhalb des Rampenlichts ruht die Band nicht, denn die Vorbereitungen für das nächste Album sind bereits im Gang.

2010 - Der nächste Schritt

Die ersten Monate des Jahres verbringt Tuomas mit dem Schreiben der neuen Lieder und ihrer Texte. Schon im April wird eine erste Demoversion des neuen Albums Imaginarium aufgenommen. Während des heißen Sommers errichten die Nightwish-Jungs ihr eigenes Sommercamp in der Nähe von Kitee, wo die neuen Lieder geprobt und arrangiert werden. Dieses Vorhaben sollte ein paar Monate in Anspruch nehmen.

Die eigentlichen Aufnahmen beginnen im Oktober in den Petrax Studios in Hollola, Finnland. Schlagzeug, Bass und Gitarren sind zum Ende des Jahres komplett aufgenommen.

2011 - Ein Album und ein Film!

Der Februar beginnt mit einer großen Ankündigung Holopainens: "Wir nehmen ein Konzept-Album, das eine drastisch größere Spanne von Stimmungen als je zuvor umfassen wird. Ein surrealer Vergnügungspark, und die Fahrgeschäfte im Burton/Gaiman/Dali-Stil sind beinahe fertig."

Eine Woche später enthüllt Nightwish ein gut gehütetes Geheimnis, denn die Band hat in aller Stille neben dem Album auch an einem Film gearbeitet. "Imaginarium" ist ein Musical/Fantasy-Film, der auf den 13 Liedern des gleichnamigen Albums basiert.


Dieser besondere Plan wurde bereits Jahre zuvor geschmiedet, als Tuomas mit der Idee, 13 Musikvideos für das Album zu drehen, an den Regisseur Stobe Harju ("The Islander") herangetreten ist. Nach dem Vorschlag des Regisseurs, Dialog zwischen den Liedern hinzuzufügen, wurde klar: Imaginarium muss ein richtiger Spielfilm mit einer Geschichte werden.

Die Aufnahmen zum Imaginarium Album wurden in der ersten Jahreshälfte in London und Helsinki fortgesetzt. Erneut vertraute man Pip Williams die Arrangements von Orchester und Chor an. Das Album sollte neben weiteren Premieren zum ersten mal einen Kinderchor enthalten. Nachdem Anette im April ihre Gesangsparts aufgenommen hatte, konte Mikko Karmila mit dem finalen Mix des Albums beginnen.

Im Spätsommer wurde die Schreibweise des Albums in Imaginaerum geändert und das Veröffentlichungsdatum auf Ende November festgelegt. Die Single "Storytime" bietet einen ersten Vorgeschmack auf die 75-minütige Achterbahnfahrt.

Mitte September reist die Band in ein Filmstudio in Montreal, wo der Imaginaerum Film gedreht wird. In nur einer sehr arbeitsintensiven Woche werden die Szenen mit den Musikern verewigt. Die Veröffentlichung des Films ist im Frühjahr 2012 geplant.

Zur gleichen Zeit werden erste Konzerttermine der neuen Welttournee bekannt gegeben, die am 21. Januar in Los Angeles beginnen wird.

Die letzten Wochen des Jahres werden interessant, und das nächste Jahr wird wohl das ereignisreichste und spannendste in der Bandgeschichte...

2012 - Fantastische Konzerte, unerwartete Veränderungen, Filmpremiere

Nach intensiven Proben im Nosturi-Club in Helsinki wird es Zeit, die neuen Lieder im Rahmen eines geheimen "Warm-up Gigs" auszuprobieren. Am 19. Januar tritt Nightwish als "Rubber Band of Wolves" im Key Club in Los Angeles auf. Das erste richtige Konzert der Imaginaerum World Tour findet zwei Tage später im berühmten Gibson Amphitheater statt.

Im Verlauf des Frühlings spielt die Band massive Shows mit großen Videowänden und spektakulärer Pyrotechnik in den Arenen von Finnland, der Ukraine, Russland und Zentraleuropa vor abertausenden von Fans. Die Tour führt die Band in so legendäre Hallen wie die Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart und das Hallenstadion in Zürich, beide mit einer Kapazität von über 10.000 Zuschauern.

Nach der Festivalsaison, die u.a. Auftritte beim Masters of Rock, Nova Rock, Download und Ruisrock beinhaltet, bricht Nightwish zu einer Tour in Nordamerika auf. Doch diese Tour soll sich zur ungewöhnlichsten Tour in der Bandgeschichte entwickeln.

Die unerwartete Kettenreaktion beginnt im späten September, als Sängerin Anette Olzon erkrankt und kurz vor dem Konzert in Denver ins Krankenhaus gebracht werden muss. Nightwish will die Fans, die sich zu dem Zeitpunkt bereits in der Halle befinden, nicht enttäuschen und betritt nach einer kurzen Beratung trotzdem die Bühne. Die Band findet Unterstützung durch die beiden Sängerinnen der Vorgruppe Kamelot, Elize Ryd und Alissa White-Gluzin.

Olzon kehrt zwar noch für ein Konzert zu Nightwish zurück, aber zu der Zeit ist das Ende eines weiteren Kapitels in der Bandgeschichte bereits besiegelt. Nach dem Konzert in Salt Lake City trennen sich Olzon und Nightwish am 29. September.

Die Band findet sich in einer mehr alskomplizierten Situation wieder, aber ihre Arbeitseinstellung erlaubt es ihnen nicht, die verbleibenden 11 Konzerte dieser wichtigen US-Tour abzusagen. Sie kontaktieren ihre alte Freundin Floor Jansen, die ihre Qualitäten als Sängerin bereits in der niederländischen Band After Forever bewiesen hatte. Der Plan erscheint unmöglich, doch entgegen aller Wahrscheinlichkeit gelingt es Nightwish, schon am 1. Oktober mit Floor Jansen als Sängerin gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Obwohl sie nur einen interkontinentalen Flug Zeit hatte um die Lieder zu lernen, liefert Jansen eine beeindruckende Leistung und die Band kann tief durchatmen. Die Tour kann weitergehen und Jansen wird aufgrund ihrer gesanglichen Leistungen und einzigartigen Bühnenpräsenz von den amerikanischen Fans begeistert aufgenommen.

Die Imaginaerum World Tour wird Anfang November in Großbritannien fortgesetzt. Anschließend eilt die Band zurück nach Hause zur Weltpremiere ihres Films "Imaginaerum by Nightwish". Die Premiere findet am 10. November direkt im Anschluss an das Konzert in der ausverkauften Hartwall Arena in Helsinki statt. Ein rundum gelungener Abend, der bei allen Beteiligten in bester Erinnerung bleibt. Gleichzeitig verkauft die Band einen Imaginaerum Rotwein und veröffentlicht den Soundtrack zum Film "Nightwish - Imaginaerum - The Score".

Doch es wartet noch weitere Arbeit auf die Band, bevor sie in die wohlverdiente Weihnachtspause gehen kann. Die Imaginaerum World Tour macht Halt in Südamerika, wo die neue Frontfrau von den leidenschaftlichen und heißblütigen lateinamerikanischen Fans mit offenen Armen empfangen wird. Ein ereignisreiches Jahr gipfelt in zwei grandiosen Konzerten in Buenos Aires. Der anschließende Säufzer der Erleichterung dürfte bis nach Finnland zu hören gewesen sein.

2013 - Große Auszeichnungen, Dokumentation, Live-Mitschnitt und das neue Album

Große Auszeichnungen, Dokumentation, Live-Mitschnitt und das neue Album Nightwish beginnt das Jahr 2013 mit einem Knall und tauscht den Finnischen Winter gegen die Rekordhitze in Australien. Unmittelbar nach der Neujahrsfeier besteigt die Band das Flugzeug, um die Imaginaerum World Tour in Australien und Neuseeland fortzusetzen.

Der Frühling ist ruhig was Live-Konzerte betrifft, aber es gibt einige Auszeichnungen zu holen. Nightwish gewinnt die Kategorien "Metal Album des Jahres" und "Band des Jahres" bei der Emma-Preisverleihung in Finnland. Außerdem wird der Film "Imaginaerum by Nightwish" in diversen Formaten veröffentlicht.

Die Band packt im Mai wieder die Koffer und bricht für vier Konzerte nach Japan auf. Gleichzeitig wird im heimischen Kitee in Finnland eine Nightwish-Ausstellung im örtlichen Museum eröffnet, in der die Geschichte Nightwishs in Bildern und Sammlerstücken nachverfolgt werden kann.

Die zweite Festivalsaison der Imaginaerum World Tour beginnt beim Sauna Open Air in Tampere, Finnland. Weitere Highlights des Sommers markieren Ilosaarirock in Joensuu, ein "Heimspiel" für die Band vor 25.000 Fans, das Byblos-Festival im Lebanon und Midnattsrocken in Lakselv, im Norden Norwegens.

Die Spannung im Nightwish-Camp erreicht Anfang August einen weiteren Höhepunkt, als der Auftritt beim Wacken Open Air für eine Live-DVD mitgeschnitten wird. Über 80.000 Fans erleben ein spektakuläres Konzert in Norddeutschland. Eine Woche später findet die Imaginaerum World Tour nach 18 Monaten und über 100 Konzerten ihr Ende beim M'era Luna Festival.

Im September wird Nightwish als "Beste Internationale Band" vom Metal Hammer Magazin in Deutschland ausgezeichnet.

Anfang Oktober bekommen Nightwish Fans die erhoffte und erwartete Bestätigung, dass Floor Jansen als neue Sängerin ein offizielles Bandmitglied wird. Außerdem wird der britische Multi-Instrumentalist Troy Donockley nach jahrelanger Zusammenarbeit nun ebenfalls ein vollwertiges Bandmitglied.

Im späten November erscheint mit "Showtime, Storytime" nicht nur der Konzertmitschnitt vom Wacken Open Air auf DVD und Blu-ray, sondern auch eine zweistündige Dokumentation mit dem Titel "Please Learn the Setlist in 48 Hours". Unter der Regie von Ville Lipiäinen entstand ein Dokumentarfilm, der die Band auf ihrer Achterbahnfahrt während der Imaginaerum World Tour begleitet.

Was erwartet Nightwish als nächstes?

Im Jahr 2014 wird sich die Band dem nächsten Album widmen, welches für eine Veröffentlichung im Frühjahr 2015 angesetzt ist. Gleichzeitig wird eine neue Welttournee geplant. Als kleinen Vorgeschmack können wir schon verraten, dass das neue Album unter anderem das längste Lied der Bandgeschichte enthalten wird...